Pressfittings

Durch radiales Verpressen von Pressfitting und Kupferrohr mittels Pressbacken entsteht eine mechanische, kraftschlüssige Verbindung, wobei die Dichtheit durch einen in der Pressfitting-Sicke eingelegten Elastomer-Dichtring gewährleistet wird. Fitting, Rohr und Dichtring werden beim Verpressen leicht verformt.
Bauart der Fittings, Umformgrad und Presskontur können unterschiedlich sein und richten sich nach den herstellerspezifischen Vorgaben.

Auch die Verwendbarkeit in verschiedenen Einsatzbereichen ist vom Hersteller zu bescheinigen - mit Ausnahme von Pressfittings für die Gas- oder Trinkwasser-Installation, für die eine Prüfung nach DVGW-Regelwerk und ein DVGW-Prüfzeichen erlangt werden kann (Weitere Informationen hierzu in der Rubrik Fittings für die Gas- und Trinkwasser-Installation).
Da es sich um eine sog. unlösbare Verbindung handelt, ist die Verwendung von Pressfittings grundsätzlich auch unter Putz möglich.

Share >