Verbindungstechniken

Für das Verbinden von Kupferrohren in der Gas- und Flüssiggasinstallation nach TRGI bzw. TRF sowie in Trinkwasser-Installationen nach DIN 1988 gelten die im DVGW-Arbeitsblatt GW 2 "Verbinden von Kupferrohren für Gas- und Trinkwasser-Installationen innerhalb von Grundstücken und Gebäuden" festgeschriebenen Bestimmungen.

Für alle anderen Anlagen wie Heizungsanlagen, Ölleitungen, Druckluftanlagen usw. ist die Anwendung des GW 2 nicht vorgeschrieben. Die Festlegungen dieses Arbeitsblattes - insbesondere was das Vorbereiten der Rohre (Ablängen, Entgraten usw.) betrifft - sind jedoch als anerkannte Regel der Technik für das Verbinden von Kupferrohren anzusehen und damit auch für diese Einsatzgebiete teilweise anwendbar.
Zusätzlich sind im DKI-Video "Verbinden von Kupferrohren" ausgewählte Techniken im Bild wiedergegeben.

Share >