tagung

Die europäischen Spitzenverbände der Wasserversorgungswirtschaft sowie der Vormaterial- und Endprodukte-Industrie für den Trinkwasser-Sektor laden am 19. und 20. Mai zu einer gemeinschaftlich organisierten Veranstaltung ein, um in einem hochkarätig besetzten Expertenforum mit Mitgliedern der Europäischen Kommission und nationalen Regulatoren die Umsetzung der EU-Trinkwasserrichtlinie vor dem Hintergrund weiterer legislativer Rahmenbedingungen zu diskutieren.
Die Forderung nach adäquaten Marktbedingungen für den freien Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union scheint sich nicht immer mit jenen aus dem gesundheits-regulatorischen Umfeld zur Deckung bringen zu lassen. Gerade im Trinkwasser-Sektor herrscht oftmals immer noch große Unsicherheit, insbesondere auch aufgrund der vor einigen Jahren gescheiterten Bemühungen der Europäischen Kommission, ein europaweit einheitliches Prüf- und Akzeptanzschema für Trinkwasser-Materialien und -produkte (EAS) zu etablieren.

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

AKZEPTIEREN