Neue Broschüre "Wandheizung und -kühlung mit Kupfer"

Sparen Sie mit Kupfer bis zu 2-3°C und 18 Prozent Heizkosten bei gleichem Komfort!

Wandheizungen funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie Fußbodenheizungen mit sehr niedrigen Wassertemperaturen und kurzen Reaktionszeiten. Die Wand wird zu einem Niedertemperatur-Heizkörper, der Wärme als sanfte Strahlungswärme abgibt und für ein angenehmes Wohnumfeld sorgt. Durch die verbesserte Temperaturbeständigkeit der Wandflächen und die direkte Wärmeabstrahlung kann die Lufttemperatur im Raum um 2 bis 3 Grad gesenkt werden ohne den Komfort zu beeinträchtigen. Es wird geschätzt, dass jede 1°C Temperaturabsenkung zu einer Einsparung von rund 6 Prozent der Heizkosten führt. erfharen Sie mehr zu Thema Energiesparen in der neuen Broschüre "Wandheizung und -kühlung mit Kupferrohren".

Share >

News
Zur fachgerechten Ausführung von Hausinstallationen für Trinkwasser, Heizung und Gas gehört nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik eine Dichtheits- und Belastungsprüfung vor der Inbetriebnahme. Die Anforderungen dafür sind, je nach Medium, in diversen Regelwerken festgelegt – bieten aber auch gewisse Entscheidungsspielräume. Bei Rohrleitungs-Installationen, beispielsweise aus Kupfer, können Installateure aus einem breiten Spektrum an Verbindungstechniken wählen. Typischerweise sind dies Schweißen, Löten und Verpressen. Aus technischen und wirtschaftlichen Gründen werden Hausinstallationen heute überwiegend in Presstechnik ausgeführt.
02/07/2019